Berichte 2016
Samstag, 31.12.2016, Silvesterlauf Saarbrücken PDF Drucken E-Mail

5 km

Zeit in Min.

Platzierung

Scierski Michael

24:24,20

50. Männer

10 km

Zeit in Min.

Platzierung

Breitsameter Werner

44:37,10

15. M50

Mertens-Busch Volker

48:20,60

39. M50

Raber Martin

56:22,30

70. M50

Metzinger Stefan

56:54,70

 

Scierski Michael

61:32,60

73. M40

Mit der Ergebnistabelle unserer Mittelpunktläufer des letzten Laufes im Jahr 2016 verabschieden wir uns hier von der Homepage des SV Habachs. Die Berichte der Läufe im Jahr 2017 werden dann auf der Facebook-Seite des SVH sowie im Amtsblatt veröffentlicht.

Wir wünschen allen ein gutes, friedvolles und gesundes neues Jahr 2017!

 
Sonntag, 18.12.2016, Schmelzer Adventslauf PDF Drucken E-Mail

Am Tag nach der Weihnachtsfeier des Sportvereins konnten sich nur zwei Mittelpunktläufer aufraffen, um die anstrengende Cross-Strecke des Schmelzer Adventslaufes zu bewältigen. Für die Beiden hat es sich allerdings gelohnt, denn jeder wurde Erster in seiner Altersklasse. Glückwunsch!

12.550 m

Zeit in Std.

Platzierung

Aschenbrenner Dirk

1:02:36

1.M40

4.550 m

Zeit in Min.

Platzierung

Klein Gertrud

27:54

1.W65

Die Mittelpunktläufer wünschen allen ein schönes, geruhsames Weihnachtsfest 2016 sowie einen guten Rutsch in ein neues friedvolles Jahr 2017!

 
Samstag, 10.11.2016, Nachtwächterlauf Ottweiler PDF Drucken E-Mail

Ach ja; wenn es dieses What´s app nicht gäbe ;-)! Da war mal wieder was los am Samstagmittag in der What´s app-Mittelpunktläufergruppe. Gar nicht so einfach, vierzehn Läuferlein aus drei Ortschaften so zu organisieren, dass alle rechtzeitig, mit der optimalen Fahrgelegenheit und im richtigen Dress pünktlich am Start in Ottweiler stehen. Doch es hat geklappt. Wenn man nicht gerade in der ersten Startreihe steht, ist der Beginn des Laufes doch recht abenteuerlich. Aufgrund der Vielzahl der Teilnehmer sowie der Enge der Straße geht es im Schneckentempo langsam vorwärts. Vier Runden durch die herrlich beleuchtete Altstadt müssen absolviert werden. Und das geht am Samstag relativ flott. Der Kurs ist nicht so einfach, die Straßen sind feucht und auf dem Kopfsteinpflaster herrscht Rutschgefahr. Unser König, der heute seine Krone durch eine Nikolausmütze ersetzt hat, lässt Dirk diesmal den Vortritt. Auch die Damen sind schnell unterwegs; ob dies wohl dem „vorgeschriebenen Sport-BH“ geschuldet ist? ;-) Im Ziel gibt es heißen Tee und beim Einsammeln der Transponder grübelt ein Helfer des Orgateams doch tatsächlich darüber nach: "...wo auch immer Habach liegt?" Alle treffen sich anschließend im Schlosstheater, um den Laufabend dort bei Glühwein und anderen Getränken während der Siegerehrung ausklingen zu lassen.

10 km

Zeit in Min.

Platzierung

Aschenbrenner Dirk

43:47,6

8. M40

Breitsameter Werner

44:34,9

6. M50

Reiter Wolfgang

46:32,0

10. M55

Mertens-Busch Volker

47:36,9

17. M50

Schneider Kristina

48:37,0

9. WHK

Dörr Uwe

48:38,5

18. M50

Schneider Margit

53:16,8

6. W50

Hoffmann Monika

53:42,0

7. W50

Busch Rüdiger

55:31,0

29. M50

Leinenbach Nicole

56:14,6

4. W35

Thiel Karin Claudia

56:37,7

9. W50

Speicher-Hesse Inka

56:40,2

11. W45

Klein Gertrud

57:14,8

2. W65

Hoffmann Peter

64:46,8

39. M50

 
Freitag, 25.11.2016, vereinsinterner Glühweinlauf – oder „Welcher Lauftreff hat schon einen König?“ PDF Drucken E-Mail

Die Erfolgsstory unseres vereinsinternen Glühweinlaufes geht weiter.  ;-)

Langersehnt und heißerwartet kam jetzt dieser Freitag im November, an welchem unser nun bereits legendärer Glühweinlauf endlich stattfand.

Wer nun denkt, dass es sich hierbei um einen einfachen Lauf handelt, hat sich da wohl getäuscht. Denn unser Glühweinlauf stellt ein ganz besonderes Ereignis dar. Es ist ein kleines emotionales Event, welches einer längeren Vorbereitung bedarf. Die Läuferhighlights des ganzen Jahres werden gesammelt und mit liebevoller Mühe von unserem „kleinen Hans“ in Versform gebracht. Besondere Vorkommnisse werden dabei anschaulich ausgeschmückt. Hierfür werden entsprechende Utensilien gekauft, gebastelt oder sogar genäht, um diese dann dem betreffenden Läufer mit einem Augenzwinkern zu überreichen.

Üblicherweise laufen wir um 18 Uhr los zum Schönstattzentrum nach Lebach und wieder zurück zum Clubheim, wo wir vom Duft des Glühweins empfangen werden. Draußen genießen wir das heiße Getränk bis alle wieder da sind (auch die unterwegs „Verlorengegangenen“). Anschließend gibt es drinnen nach der Dusche traditionell warme Wiener mit Flûtes, Käse und Gurken. Wenn alle gesättigt sind, beginnt das Programm. In Frack und Zylinder erscheint diesmal Johannes, um das Läuferjahr 2016 zu präsentieren. Auf charmante Art zieht er den einen oder anderen durch den Kakao, was zur allgemeinen Belustigung beiträgt. Seine Rede endet mit dem Höhepunkt des Abends, der diesjährigen Krönung unseres Königs, Brösel des Ersten, „King of running“. Da Werner auf Mallorca im Oktober seinen Titel als schnellster mallorquinischer Mittelpunktläufer verteidigt hatte, wird er zum neuen „König von Mallorca“ gekürt. Mit Krone und Königsmantel befielt er sodann seinen Untertanen die nächste Reise nach Malle im Jahre 2021 anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der Mittelpunktläufer. Danach geht die Party richtig los. Das ganze Volk tanzt mit dem König bis in die Nacht hinein. Und mit dem Gute-Laune-Schnaps stoßen wir um Mitternacht noch auf unser Geburtstagskind an, welches wir mit Spritzkerzen und dem Happy-Birthday-Lied gebührend hochleben lassen. Stunden später geht das schöne Fest wieder einmal zu Ende. Und da es so besonders war, freuen wir uns natürlich auf nächstes Jahr, wenn es wieder mal heißt: Unser Glühweinlauf findet am Freitag im November 2017 statt.

 
Sonntag, 13.11.2016, Martinslauf Losheim PDF Drucken E-Mail

Da sind sie wieder! In den letzten Wochen wurde kaum ein Mittelpunktläufer auf den Wettkämpfen gesehen. Sie wurden vermisst. Dafür gibt es wohl verschiedene Gründe. Doch zum traditionellen Martinslauf in Losheim waren wieder zehn grüne Punkte in der großen bunten Menge zu erkennen. In der Altersklasse der weiblichen Zwanzigjährigen siegte unsere Kristina nicht ganz unerwartet mit ihrer Zeit von 48:48 Minuten und auf dem Podest in der Altersklasse, die etwas später geehrt wird, stand ebenfalls nicht ganz unerwartet unsere Gertrud. Hoffen wir, dass die Wettkampflust endlich wieder geweckt wurde. Vielleicht kann der heiß ersehnte Glühweinlauf Ende November ebenfalls dazu beitragen.

5 km

Zeit in Min.

Platzierung

Reiter Wolfgang

24:14

20. Männer

10 km

Zeit in Min.

Platzierung

Aschenbrenner Dirk

45:32

16. M40

Mertens-Busch Volker

47:37

16. M50

Dörr Uwe

48:42

19. M50

Schneider Kristina

48:48

1.WHK

Ackermann Melanie

52:39

4.WHK

Hoffmann Monika

54:38

8. W50

Thiel Karin

55:31

9. W50

Klein Gertrud

57:30

2.W65

Scierski Michael

60:32

41. M40

Hoffmann Peter

68:05

37. M50

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 10
Sportverein Habach e.V., Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting